Widerruf Darlehensvertrag: Von Wöhrle & Schick erstrittenes Urteil zu Gunsten des Verbrauchers rechtskräftig! Sparkasse nimmt Revision gegen Urteil des OLG Koblenz zurück!

Gegen ein von der Kanzlei Wöhrle & Schick vor dem OLG Koblenz erstrittenes Urteil, nach welchem die Bank nach Ausübung des Widerrufsrechts zur Rückzahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung verurteilt worden war, hatte die betroffene Sparkasse zunächst das Rechtsmittel der Revision eingelegt, um damit eine Überprüfung des Urteils durch den Bundesgerichtshof zu erwirken. Nunmehr hat die Sparkasse die Revision zurückgenommen. Die Rücknahme der Revision zeigt, dass die Bank dem Rechtsmittel eigens keine großen Erfolgsaussichten beigemessen hatte. Die Rechtsprechung ist insoweit auch eindeutig.
Wieder ein Erfolg für den Verbraucher.

Der Widerruf von Darlehensverträgen ist in vielen Fällen auch heute noch möglich. Die vielerorts genannte Ausschlussfrist zum 21.06.2016 bezog sich nur auf bestimmte Immobiliardarlehensverträge.

Gerne geben wir Ihnen eine erste kostenfreie Ersteinschätzung.

Weiterhin  können wir für Sie kostenlos eine Deckungsanfrage bei Ihrer Rechtschutzversicherung stellen, soweit eine solche besteht. Über unser Kontaktformular auf unserer Homepage können Sie sich schnell und unkompliziert mit uns in Verbindung setzen. Wir antworten Ihnen umgehend. Ihr Sachbearbeiter ist Herr Rechtsanwalt Hartmann.
Rufen Sie uns einfach unter der Nummer 0671/2983260 an. Wir geben Ihnen eine kostenlose Ersteinschätzung.